Ombudsstelle für Schulen

Gemäß §5 Abs. 7 des Bildungsdirektionen-Einrichtungsgesetztes wurde seitens des Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung eine Ombudsstelle für Schulen eingerichtet, welche Personen, die von behaupteten Missständen an Schulen oder in der Schulverwaltung betroffen sind, qualitätsvoll beratet und unterstützt. Neben den bestehenden und etablierten Strukturen der Personalvertretung für das Lehr- bzw. das Verwaltungspersonal wird somit eine effektive Beschwerdestelle zur Unterstützung für rund 1,2 Mio. Kinder, Jugendliche bzw. Familien vom letzten Kindergartenjahr bis zum Ende der Sekundarstufe II im Bundesministerium implementiert.

Die Ombudsstelle für Schulen steht für persönliche Gespräche zur Verfügung und ist telefonisch, postalisch oder elektronisch erreichbar:

Adresse:     1010 Wien, Rosengasse 2 – 6, 1. Stock, Sekretariat: Zimmer 104
Hotline:      0800-311305 (Mo – Fr 9:00 – 16:00 Uhr)
Mail:             info@ombudsstelle-schule.at
Internet:    www.ombudsstelle-schule.at (Informationen, Kontaktformular)

Team:

Schulombudsmann: Kurt NEKULA, M.A. (01/ 531 20 – 4421)
Ombudsmann Stv. und Öffentlichkeitsarbeit: Mag. Julia WICHART (01/531 20 – 4791)
Rechtsfragen: Dr. Monika GÖTSCH (01/53120 – 5550)
Lebens- und Sozialberaterin, Supervisorin, Schulinformationsberatung: Sabine GSCHWANDTNER (01/53120 – 2590)
Sekretariat: Furkan ARSLAN (01/ 53120 – 4718)

 

Veröffentlicht am 16.01.2020