Wien im Aufbruch

Am 23. Februar 1922 wurde der Stadtschulrat für Wien errichtet.
Otto Glöckel, der erste Amtsführende Stadtschulratspräsident, wollte im Rahmen der Wiener Schulreform viele Neuerungen durchsetzen und Wien zur „Musterschulstadt“ gestalten.

2022 jährt sich der Gründungstag des Stadtschulrats für Wien zum 100. Mal. Zu diesem Anlass zeigt die Stadt Wien durch die Bildungsdirektion, was Bildung in Wien ausmacht und dass Bildung weit mehr als nur die schulische Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen umfasst.

Bildung in seiner Gesamtheit gesehen basiert auf pädagogischer Arbeit, die in einem fundierten Miteinander ihre Wirkung findet.

Wo müssen wir fokussiert hinschauen, damit Chancengerechtigkeit und Vielfalt auch weiterhin im Mittelpunkt des modernen Bildungsdiskurses stehen? Was zeigen uns 100 Jahre Bildung als Wegbereiter für die Zukunft?

 

Wien macht schlau. Bildung wirkt. 
Diesem Bildungsauftrag hat sich die Stadt Wien seit über 100 Jahren verschrieben. Seit der Gründung des Stadtschulrats für Wien 1922 unter Otto Glöckel wirken in der Stadt Wien als vielfältiger Ballungsraum die bedeutendsten und einflussreichsten pädagogischen Kräftefelder: Pädagogisches Ganztagsmodell, Mehrsprachigkeit, Elternarbeit, Nachhaltigkeit, Mitgestaltung, Inklusion, Finanzbildung und Digitalisierung.

Wir, die Kolleg:innen in der Bildungsdirektion für Wien, gestalten ein Jahr voll von Bildungsdiskursen, Veranstaltungen, Bildungsgesprächen, Ausstellungen und laden alle zur Mitgestaltung ein. Entweder online, über unsere Social Media Kanäle oder bei Aktivitäten vor Ort.

Für eine starke, lebenswerte Stadt die Vielfalt, Fairness und Chancengleichheit lebt!

Bildung wirkt. Machen Sie mit!

Ihr

Heinrich Himmer

Veröffentlicht am 14.02.2022